Programm für den 26.09.2016

Wandel und Veränderung 4

26.09.2016 um 19.00 Uhr „Suhler Klubhaus“, Straße an der Heide, 03130 Spremberg OT Schwarze Pumpe
Bislang selten gezeigte Filmdokumente aus der Zeit der Entstehung und dem Wachsen eines Industriegiganten – der Schwarzen Pumpe – werden von Zeitzeugen präsentiert. Die Filme berichten über ungewöhnliche Reisen, Begegnungen, unruhige Jahre und Visionen in einer von Veränderungen geprägten Landschaft.

1. Lesung Auszüge aus „Erzählungen aus Schwarze Pumpe“
Kristina Stella als Herausgeberin und Klaus Lepsky stellen das 2016 nunmehr erschienene Buch von Siegfried Pitschmann „Erzählungen aus der Schwarzen Pumpe“ vor.
Der Schriftsteller Siegfried Pitschmann geht bereits vor dem „Bitterfelder Weg“ inkognito, als einfacher Betonarbeiter, auf die Großbaustelle des DDR-Kombinates „Schwarze Pumpe“. Nach seiner Rückkehr entsteht 1959 der Roman „Erziehung eines Helden“. Mit ihm will Pitschmann seinen literarischen Durchbruch erreichen.
Der Schriftstellerverband verreißt Siegfried Pitschmanns Manuskript öffentlich und brandmarkt es mit dem Vorwurf der sogenannten „harten Schreibweise“. Pitschmann unternimmt einen Selbstmordversuch und gerät in eine tiefe Schaffenskrise. In den Folgemonaten entstehen mehrere Erzählungen, in die Elemente des Romans einfließen, die aber auch Erlebnisse aus Siegfried Pitschmanns gemeinsamer Zeit mit Brigitte Reimann in Hoyerswerda verarbeiten.

2. Filmdokument aus der Zeit der Schrumpfung und dem Wachsen des Industriegiganten – Schwarze Pumpe –  
FilmArt Film-Dokument über unruhige Jahre und Visionen einer Veränderung aus den Jahren nach 1990 – der Zeit der „ersten Wandlung“ der Schwarzen Pumpe.

3. Film von Andreas Dresen „Steigerlied“
Porträt von Daniela aus der Reihe 16x Deutschland – Chefin eines „Absetzers“ im Tagebau Welzow.

4. Ausschnitte „Lebenswerte Lausitz“ BackPictures 2016
AZUBIs der Papierfabrik Hamburger Rieger GmbH und des Kaufland Spremberg über ihre Sicht und die Motive für ihren Weg in der Lausitz.

5. IBA Fürst-Pückler-Land 2000–2010
Abschlussfilm Europas größter Landschaftsbaustelle
Film von Uhlmann und Freyhoff.
Seenlandschaft. Ideenlandschaft, Reise zu den Riesen, Berg-bau seit 150 Jahren, Bergbau und Archäologie, Landschaft aus Menschenhand, Reise zum Mars, Raum für Innovationen, Energieland, Industriekultur, Alte Technik, Neue Ideen, Vergangenheit mit Zukunft, Schöne Aussichten, Lausitzer Seenland, Gestaltete Landschaften, Wohnen auf Wellen.

6. Podiumsgespräch
mit Filmemachern, Frau Kristina Stella, Herrn Klaus Lepsky, Herrn Prof. Rolf Kuhn, Gesprächspartnern des Traditionsverein „Glückauf Schwarze Pumpe“ e. V., Schülern und Unternehmern zum Thema „Zukunft der Enkel“.

7. „HOMEWORK“ Spielfilm von Annika Pinske – Filmakademie Berlin
Medien bestimmen allgegenwärtig die Wirklichkeit, Grenzen zur Realität werden aufgehoben, verschwimmen allzuleicht – die Wirklichkeit kann nur erkennen, wer fähig ist, einen eigenen Standort und eine eigene Sicht zu entwickeln – er muss sehen können, er muss sehen lernen – die Filmsprache verstehen.